alle bekannten Papageienarten A-Z Infos Papageien Arten
Startseite

alle Papageienarten

Aras

- Hyazinth-Ara
- Kleiner Soldatenara
- Großer Soldatenara
- Grünflügelara
- Gelbbrustara
- Hellroter Ara
- Rotohrara
- Rotbugara
- Rotbauchara
- Rotrückenara
- Gebirgsara
- Goldnackenara
- Kuba-Ara
- Lear-Ara
- Türkisara
- Spix-Ara

Amazonen

- Weißstirnamazone
- Goldzügelamazone
- Kuba-Amazone
- Blaukronenamazone
- Jamaika-Amazone
- Puerto-Rico-Amazone
- Prachtamazone
- Taubenhalsamazone
- Kaiseramazone
- Gelbscheitelamazone
- Blaustirnamazone
- Königsamazone
- Blaukappenamazone

Kakadus

- Weißhaubenkakadu
- Gelbhaubenkakadu
- Rotsteißkakadu
- Brillenkakadu
- Molukkenkakadu
- Gelbwangenkakadu
- Helmkakadu
- Nacktaugenkakadu
- Rosakakadu
- Arakakadu
- Goffinkakadu
- Inka-Kakadu

Graupapageien

- Kongo-Graupapagei
- Timneh-Graupapagei

Gelbbrustara

Informationen zur Papageienart

Bild Gelbbrustara Beschreibung:

Der Gelbbrustara gehört zu den Eigentlichen Papageien und zählt zu der Gruppe der bedrohten Papageien. Die Fachbezeichnung ist Ara ararauna).

Lebensraum
Diese Aras leben überwiegend auf dem südamerikanischen Kontinent. Darunter auch West-Nord-Brasilien, Paraguay, Bolivien und Panama. Dort findet man sie in tropischen und subtropischen Wäldern, die an Flüssen liegen. Gelbbrustaras leben unter Umständen auch in offenen Halbsavannen, dies ist jedoch selten.

Verhalten
Diese Papageienart ernährt sich ausschließlich von Früchten, Beeren und Nüssen. Am beliebtesten sind die Inaja- und Tucumanüsse. Er sucht regelmäßig die Lehmlecken auf, um die schädlichen Pflanzengifte, die bei der Nahrungsaufnahme in den Körper gelangen, zu neutralisieren. Sie leben in Paaren zusammen und während der Brutzeit können sich in einem Nest nicht nur ein Ei sondern sogar 4 Eier befinden. Dennoch ist es für die Tiere üblich nur ein Junges aufzuziehen. Sie nisten in ausgehöhlten Palmen. Das Eingangsloch befindet sich dann meist 30m über dem Boden oder über der Nisthöhle. Letzteres ist in den Regenzeiten sehr gefährlich für die flugunfähigen Jungen.

Aussehen
Er wird bis zu 90cm groß. Sein Gefieder ist blau-gelb. Der Kopf und der Nacken sind türkisfarben. Er hat eine schwarze Kehle und dunkelgraue Füße. Sein Schnabel ist ebenfalls schwarz.

Werbung

(c) 2008 by lexikon-papageien.de Hinweise Impressum