alle bekannten Papageienarten A-Z Infos Papageien Arten
Startseite

alle Papageienarten

Aras

- Hyazinth-Ara
- Kleiner Soldatenara
- Großer Soldatenara
- Grünflügelara
- Gelbbrustara
- Hellroter Ara
- Rotohrara
- Rotbugara
- Rotbauchara
- Rotrückenara
- Gebirgsara
- Goldnackenara
- Kuba-Ara
- Lear-Ara
- Türkisara
- Spix-Ara

Amazonen

- Weißstirnamazone
- Goldzügelamazone
- Kuba-Amazone
- Blaukronenamazone
- Jamaika-Amazone
- Puerto-Rico-Amazone
- Prachtamazone
- Taubenhalsamazone
- Kaiseramazone
- Gelbscheitelamazone
- Blaustirnamazone
- Königsamazone
- Blaukappenamazone

Kakadus

- Weißhaubenkakadu
- Gelbhaubenkakadu
- Rotsteißkakadu
- Brillenkakadu
- Molukkenkakadu
- Gelbwangenkakadu
- Helmkakadu
- Nacktaugenkakadu
- Rosakakadu
- Arakakadu
- Goffinkakadu
- Inka-Kakadu

Graupapageien

- Kongo-Graupapagei
- Timneh-Graupapagei

Goldzügelamazone

Informationen zur Papageienart

Bild Goldzügelamazone Beschreibung:

Obwohl dieser Papagei den Amazonen angehört ist er eine Vogelart aus der Familie der Eigentlichen Papageien. Der lateinische Fachbegriff lautet Amazona xantholora. Da dieses Tier in laubabwerfenden Trockenwäldern beheimatet ist, ist er nicht besonders geschützt. Sein Status gilt als nicht gefährdet.

Lebensraum
Goldzügelamazonen werden häufig auf der Yukatán-Halbinsel, der Isla Cozumel und im südöstlichen Mexiko gesichtet. Sie leben dort in Regionen mit Trockenwäldern, zum Beispiel Pinien- und Mischwälder und im Regenwald der Tiefländer.

Verhalten
Diese Papageien leben in Gruppen mit bis zu 50 Tieren zusammen. Morgens und mittags sind sie am aktivsten. Ihre Nahrungsplätze sind oft weit entfernt von den eigentlichen Schlafplätzen. Sie müssen also sehr weit fliegen, um an ihre benötigte Nahrung zu kommen. Sie fressen Samen und Früchte. Dabei ist es egal, ob besagte Nahrung von Palmen, Bäumen oder Sträuchern kommt. Gelangen sie in landwirtschaftliche Anbaugebiete fressen sie auch Mais und Zitrusfrüchte. Sie schlafen an einem gemeinsamen Platz. Im Jahre 1960 wurde beobachtet, dass an einem Schlafplatz ca. 1500 Papageien genächtigt haben. Sie nisten in ausgehöhlten Baumstämmen und ziehen bis zu 4 Jungen groß.

Aussehen
Die Tiere haben grünes Gefieder. Am Oberkopf haben sie meist einen blauen Fleck. Der Schnabel ist hellgelb und die Füße fleischfarben. Es ist durchaus möglich, dass Teile des Flügels rote und blaue Stellen enthalten. Um das Auge herum hat der Vogel einen weißen, unbefiederten Kreis. Links an der Stirn hat er außerdem einen gelben Fleck. Diese Tiere werden bis zu 26cm groß.

Werbung

(c) 2008 by lexikon-papageien.de Hinweise Impressum