alle bekannten Papageienarten A-Z Infos Papageien Arten
Startseite

alle Papageienarten

Aras

- Hyazinth-Ara
- Kleiner Soldatenara
- Großer Soldatenara
- Grünflügelara
- Gelbbrustara
- Hellroter Ara
- Rotohrara
- Rotbugara
- Rotbauchara
- Rotrückenara
- Gebirgsara
- Goldnackenara
- Kuba-Ara
- Lear-Ara
- Türkisara
- Spix-Ara

Amazonen

- Weißstirnamazone
- Goldzügelamazone
- Kuba-Amazone
- Blaukronenamazone
- Jamaika-Amazone
- Puerto-Rico-Amazone
- Prachtamazone
- Taubenhalsamazone
- Kaiseramazone
- Gelbscheitelamazone
- Blaustirnamazone
- Königsamazone
- Blaukappenamazone

Kakadus

- Weißhaubenkakadu
- Gelbhaubenkakadu
- Rotsteißkakadu
- Brillenkakadu
- Molukkenkakadu
- Gelbwangenkakadu
- Helmkakadu
- Nacktaugenkakadu
- Rosakakadu
- Arakakadu
- Goffinkakadu
- Inka-Kakadu

Graupapageien

- Kongo-Graupapagei
- Timneh-Graupapagei

Helmkakadu

Informationen zur Papageienart

Bild Helmkakadu Beschreibung:

Dieser Vogel hat nur noch ein Verbreitungsgebiet. Sein lateinischer Fachausdruck lautet Callocephalon fimbriatum. Er gilt als gefährdet und wird besonders geschützt.

Lebensraum
Er lebt in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet in südöstlichen, australischen Kontinent. Dort liegt die am dichtesten besiedelte Region in ganz Australien. Sie bewohnen vor allem Wälder und Gebirge in einer Höhe von bis zu 2200m.

Verhalten
Sie leben in kleinen Schwärmen zusammen. Während der Brutzeit bilden sich allerdings Paare die nach der Geburt der Jungtiere zu kleinen Familien werden. Haben die Jungtiere das Nest verlassen kehren sie wieder in die Gruppe zurück. Sie ernähren sich von Früchten, Blüten, Samen und anderen Pflanzen. Manchmal fressen sie auch Kulturpflanzen wie Mais. Anders als andere Kakadus ist aber Eukalyptus sehr wichtig. Diese Pflanze gilt als wichtigste Nahrungspflanze für die Tiere.

Aussehen
Sie werden bis zu 35cm groß. Ihr Gefieder ist anders als bei anderen Kakadus grau. Sie haben einen rötlichen Oberkopf, der aussieht wie ein Helm. Dieses Merkmal war namensgebend. Der Schnabel sowie die Füße sind ebenfalls grau. Das Gefieder kann rötlich-braune Stellen vorweisen.

Werbung

(c) 2008 by lexikon-papageien.de Hinweise Impressum